Samstag, 10. August 2013

Loong - Dragonblood im Test

Das kostenlose Browsergame Loong - Dragonblood von Gamigo reiht sich in die Liste der hochwertigen MMORPGs ein und hat mittlerweile hohen Bekanntheitsgrad erlangt. Um zu überprüfen, ob das Online Spiel seinem Ruf gerecht wird, habe ich mir dieses heruntergeladen sogleich getestet.

Worum geht es in Loong - Dragonblood?

Diesmal trägt sich die Handlung nicht auf einem fremden Planeten, sondern im Land einer antiken Kultur zu.In jenem Game begibt sich der Spieler nämlich ins antike Chinesische Reich und macht sich dort auf die Suche nach dem legendären Drachen Loong. Der Fund desselben soll der entsprechenden Person einer Sage nach unendliche Macht verleihen.

Einen ersten Einblick verschafft euch im Übrigen dieses Filmchen:




Das Spielprinzip

Eine Besonderheit ist meiner Meinung nach, dass es in Loog - Dragonblood keine Klasseneinschränkungen gibt. Das heißt, dass jeder Charakter jeden Skill problemlos erlernen kann. Wenn ihr beim Kämpfen aber wirklich effektiv sein wollt, solltet ihr euch im Verlauf des Spiels auf bestimmte Skills spezialisieren.
Vor dem Start könnt ihr natrülich Aussehen, Geschlecht und Bekleidung eurer Figur bestimmen und diese somit entsprechend individualisieren.


Erwähnenswert ist auch noch die Steuerung von Loong - Dragonblood. Diese erinnert ganz stark an den berühmtesten MMORPG-Vertreter World of Warcraft, was den Vorteil hat, dass sich erfahrene Zocker nicht umstellen müssen. Für Anfänger gibt es zusätzlich ein Tutorial, in dem alles verständlich erkläert wird. Auf diese Weise kann jeder Spieler bald seinen ersten Kampf starten.


Wenn ihr ein bisschen Erfahrung gesammelt habt, könnt ihr eure Stärke auch mit anderen Spielern messen. Im PvP-Modus erwarten euch spannende Zwei- oder Gruppenkämpfe.

Wie schneidet Loong - Dragenblood ab?

Nach meinem Testdurchgang kann ich das kostenlose MMORPG jedem Gamer empfehlen. Das Spiel vereint eine interessante Story in neuartigem Setting.
Äußerst positiv sind mir im Übrigen Grafik und Sound aufgefallen. Hierbei haben die Entwickler wirklich mit Liebe zum Detail gearbeitet, wodurch sich Loong - Dragonblood von vergleichbaren MMORPGs deutlich abhebt.

Eine atemberaubende Aussicht.

Die Musik passt zur Thematik und wurde von mir auch nach längerem Spielen nicht als lästig empfunden - ich habe beispielsweise Loong - Dragonblood samt Akustik im Hintergrund laufen und es stört mich kein bisschen.

Ein Gutschein für alle (angehenden) Loong - Fans

Für alle, die selbst auf Entdeckungsreise im alten China gehen wollen, habe ich ein kleines Geschenk. Und zwar werde ich bis zum 01.09.2013 unter allen Personen, die mir auf Facebook folgen, einen Cash-Gutschein im Wert von 24,99 € verlosen. Mit diesem könnt ihr in Loong - Dragonblood weitere Extras freischalten und euren Charakter somit ordentlich aufmöbeln.

D. S.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentare:

  1. Ich halte von Free2Play Titeln recht wenig.
    Der Anfang wird meist mit schnellen Erfolgen (Levelups, Items für höhere Level usw.) gezielt gelenkt, um so den Spieler an das Spiel zu binden.
    Im späteren Verlauf ist das Vorankommen mühselig. Starke Feinde bedeuten eine hohe Sterberate, welche sich Ddurch Zeitstrafen langfristig auf den Spielfluss ausüben, Um diese zu verkürzen, bietet sich dann natürlich der Itemshop an, welcher dazu verleiten soll, diesen zu nutzen, um so weiterspielen zu können.
    Zum anzocken sicher einen Besuch wert. Zum längerfristigen Spielen jedoch eine Fehlentscheidung.
    Zu viel Geld wird in solche Titel gesteckt.

    AntwortenLöschen
  2. Also mir gefällts recht gut, so vom ersten Eindruck her.
    Ich würds auch mal anspielen.

    Captcha nervt :(

    Viele Grüße
    Iwi

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss dem Autor zustimmen. Die Welt von Loong ist echt Klasse! Vorausgesetzt man mag das asiatische Setting. Desweiteren empfinde ich auch den Ausbau des Charakters super. Man hat nicht nur waffen und Rüstung, sondern man kann diese auch mit Edelsteinen, Gravierungen und ähnlichem weiter verstärken.

    AntwortenLöschen