Donnerstag, 13. März 2014

Kopfhörer - nur wer sich informiert, findet das ideale Produkt!

Headphones
Kopfhörer sind keine junge Erfindung. Diese  kamen nämlich etwa 1910 - zur gleichen Zeit wie das Radio - auf den Markt. 
Früher war es nämlich nur mit Kopfhörern möglich, den Rundfunk zu empfangen. Doch auch nachdem den Klängen bereits mit Hilfe von Lautsprechern gefolgt werden konnte, wurden die Kopfhörer nicht vom Markt gedrängt. 
Diese dienten fortan dazu, der Musik ohne Störungen von außen zu lauschen. Mittlerweile wurden erwähnte Produkte perfektioniert und den unterschiedlichen Bedürfnissen der Menschen angepasst. Aus diesem Grund kommen Hörer in verschiedensten Bereichen zum Einsatz. 


Welche Arten von Kopfhörern gibt es? 

Grob wird zwischen Ohrhörern – den so genannten „Earphones“ - und Muschelkopfhörern, welche auch unter dem Begriff „Headphones bekannt sind, unterschieden. 

Ohrhörer werden entweder direkt im Gehörgang platziert oder aber an der Ohrmuschel befestigt. Der
größte Vorteil dieser Produkte ist darin zu finden, dass diese leicht zu reinigen und bequem zu tragen sind. Nachdem du diese auch relativ problemlos in der Hosentasche verstauen kannst, eignen sich die Hörer perfekt für aktive Menschen.

Ohrhörer der Marke JVC
Allerdings ist zu erwähnen, dass einige Leute die Ohrhörer als unangenehm empfinden. Wenn du dir bezüglich deiner Vorliebe also noch unsicher bist, empfehle ich dir, diese Produkte im Vorfeld direkt an deiner Ohrmuschel auszuprobieren. 

Wenn du vor allem auf Komfort und Stabilität Wert legt, solltest du dir die „Headphones“ näher ansehen. Hierunter versteht man Kopfhörer, welche auf der Ohrmuschel anliegen oder diese zur Gänze umschließen. Um Stabilität zu gewährleisten, verfügen die Headsets über einen Bügel, der die Bestandteile des Produkts verbindet. Beim Tragen liegt dieser zumeist am Kopf auf. 
Bei den Muschelhörern wird außerdem zwischen offenen und geschlossenen Produkten unterschieden – offene Hörer dichten nicht komplett ab und lassen Umweltgeräusche zum Gehörorgan durchdringen, während geschlossene Modelle für eine vollständige Isolation sorgen. 


Darauf ist bei der Auswahl von Kopfhörern zu achten

Für welches Produkt du dich entscheidest, hängt letzten Endes davon ab, wofür du dieses verwenden willst. PC Gamer profitieren beispielsweise von einem Headset mit integriertem Mikrophon. Auf diese Weise hast du beim Genuss eines MMORPGS die Möglichkeit, mit anderen Spielern zu kommunizieren. 
Beim Gamen ist es ebenfalls von Bedeutung, dass das Headset die Ohrmuschel zur Gänze umschließt. Dadurch werden nämlich Geräusche von Außen perfekt ausgeblendet – dies verhindert, dass dich der Umgebungslärm stört. 
Ein wenig anders sieht die Auswahl der Kopfhörer allerdings dann aus, wenn du diese im Freien nutzen willst. Hierbei erweist sich das komplette Abschirmen von Geräuschen mitunter als gefährlich. Daher empfiehlt es sich, zu einem Muschelkopfhörer, der lediglich auf dem Ohr aufliegt, zu greifen. 


Woran erkennst du hochwertige Kopfhörer? 

Mittlerweile sind Kopfhörer nicht nur in verschiedensten Ausführungen, sondern auch in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Auf der Suche nach hochwertigen Produkten begehen viele Interessenten den Fehler, dass sie sich lediglich am Preis orientieren. Wer nämlich etwas länger von seinen Kopfhörern profitieren will, muss ebenso auf die Qualität derselben achten. Als hilfreich erweisen sich dabei Webseiten, welche die Ohrhörer im Vorfeld einem gründlichen Test unterziehen. Dadurch vermeidest du etwaige Fehlkäufe und sparst somit im Idealfall Geld.


Diese Marken sind zu empfehlen 

Hochwertige, bewährte Marken mit einer großen Auswahl sind

  • Bose, 
  • Sennheiser, 
  • Beats, 
  • Beyerdynamic, 
  • Shure,
  • JVC,
  • AKG und
  • Audio Technica. 


 D. S.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen