Dienstag, 14. Oktober 2014

Biofeedback Horror Game Nevermind startet erneut Kickstarter Kampagne


Trotz der Tatsache, dass das von mir vorgestellte Horror Spiel Nevermind beim letzten Anlauf auf Kickstarter sein Ziel nicht erreicht hat, lässt sich das Entwicklerteam um Erin Reynolds nicht entmutigen. Da sowohl von Zockern als auch seitens der Medien nach wie vor Interesse an dem Game mit Biofeedback-Technologie besteht, startet Nevermind einen erneuten Versuch auf Kickstarter!

Kurz und bündig erklärt, handelt es sich bei Nevermind um ein Horror-Adventure-Spiel in 3D, dessen Schwierigkeitsgrad sich nach deinem Angstlevel richtet. Diese Information wird in Zukunft aber nicht über einen Brustgurt, sondern mit Hilfe der Intel RealSense Camera Technologie ermittelt. Gerät und Software sind dabei so beschaffen, dass diese problemlos deinen Herzschlag messen und somit automatisch den Schwierigkeitsgrad verändern können. Mittlerweile wird auch darüber spekuliert, eine Version für Xbox One-Nutzer zu programmieren. Hierbei wollen sich die Entwickler der Kinect-Technologie zum Messen deiner Angstzustände bedienen.





Belohnungen für Unterstützer von Nevermind


Solltest du dich dafür entscheiden, das Biofeedback Adventure Nevermind finanziell zu unterstützen, erhältst du ab gewissen Beträgen attraktive "Goodies". Freiwillige Spender werden nicht nur ihren Namen in den Credits wiederfinden, sondern können sich auch über Artikel wie Bücher, den Sountrack, T-Shirts, thematisch passende Kunstwerke sowie einen frühen Zurtitt zum Spiel freuen.


D. S.

Keine Kommentare:

Kommentar posten